Skip to main content

Sollte man sich vor Stromtrassen schützen?

Der Wind muss vom Norden in den Süden gebracht werden. Das funktioniert leider nicht mit Lastwagen oder Zügen, sondern nur mit Hochleistungsleitungen die den Strom transportieren.

Wo und wie werden die Leitungen verlegt?

Geplant sind sogenannte Stromtrassen, die vom Norden quer durch die Republik in den Süden verlegt werden. Dabei kommen die Stromtrassen durchaus sehr nah an anliegende Häuser vorbei. Als Anwohner stellt man sich zurecht die Frage, in wieweit  solche großen Stromleitungen mit mehreren tausend Watt, die Umgebung beeinflussen, bzw. schädigen können.

Wie kann man sich vor Stromtrassen schützen?

Wohnt man in unmittelbarer Umgebung, sollte man sein Haus in einen Käfig verwandeln, und zwar in einen fardayschen Käfig. Ein solcher Käfig besteht nicht aus Stahlgitter, wie Sie ihn aus dem Zoo kennen, sondern aus einem Geflecht von leitfähigen Drähten, dieses Geflecht ist in der Lage, elektromagnetische Wellen zu absorbieren. Die absorbierten Wellen müssen danach nur noch durch eine Erdung abgeleitet werden.

Kostengünstig gegen Stromtrassen schützen

Nun ist nicht jeder in der Lage, seinem Haus eine komplett neue Fassade zu verpassen, schon aus finanzieller Sicht ist das kaum zu bewältigen. Aber es gibt Alternativen, die sich anbieten.

Elektromagnetische Strahlung abschirmen, ist im Prinzip ganz einfach. Wie schon oben beschrieben können Sie Abschirmgewebe wie eine Tapette benutzen und diese von Innen anbringen. Sie bekleben die Innenwände Ihrer Wohnung oder Haus und erden diese dann mit einem Erdungskabel in der Steckdose. Sehr gut geeignet ist dabei das Abschirmgewebe von Nasafes, dass einen hohen Anteil an hochwertigen Kupfer und Nickelfäden besitzt.

Damit sind sie in der Lage, kostengünstig einen ausreichenden Schutz vor elektromagnetischen Wellen zu erzeugen.


Ähnliche Beiträge

Arbeitskleidung kaufen

Arbeitskleidung ist wichtig, besonders wenn man in der Handwerksbranche ist, den die richtige Kleidung kann auch vor Verletzungen schützen. Wer auf der Suche nach Arbeitskleidung ist, sollte sich folgenden Shop einmal anschauen. Ich finde das Sortiment ist riesig und die Preise einfach super. Im Onlineshop Theworkstore Arbeitskleidung kaufen Kommt man auf die Webseite von Theworkstore […]

Die Erfindung des Inbusschlüssel

Bild zeigt die ersten Innensechskantschlüssel von William Allen.

Die Erfindung des Inbusschlüssel liegt mehr als 100 Jahre zurück. Das Problem um 1900 war der Maschinenbau mit den vielen Unfällen. Diese Unfälle ereigneten sich durch schier unscheinbare Zeitgenossen. Die Rede ist von den Schrauben, bzw. besser gesagt von den hervorstehenden Schraubenköpfen. Es musste eine Lösung her und zwar schnell.

Flexible Bohrerverlängerung und Eckbohrer

Jeder, der schon einmal mit dem Akkuschrauber nicht an die Schraube gekommen ist, kennt das Problem. Entweder ist der Schnellspanner vom Schrauber zu dick, oder die Schraube befindet sich in einem Winkel, der es unmöglich macht den Schrauber anzusetzen. Bisher gab es für solche Probleme starre Aufsätze, die das Schrauben mit 45grad ermöglichten. Das hat […]

INBUS Klapphalter 6tlg. 2,5-8mm Inbusschlüssel Set

INBUS® 70402 Inbusschlüssel Zoll Set / Satz im Klapphalter 6tlg. 3/32-5/16" | Made in Germany | Innensechskantschlüssel | Winkelschlüssel | 3/32 | 1/8 | 5/32 | 3/16 | 1/4 | 5/16 | Inch | Imperial - 1

Praktischer Inbusschlüssel Satz im sogenannten Klapphalter. Ideal für unterwegs lassen sich diese 6 Winkelschlüssel wie ein Schweizer Taschenmesser, in der Hosentasche verstauen. Der INBUS Klapphalter ist robust und klein. Ein Innensechkanntschlüssel-Satz für unterwegs. Bestückt mit 6 verschiedenen Grössen aus CV Stahl sind diese Schlüssel in einer Schale untergebracht. Auf der einen Seite befinden sich 4 kleine […]



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *