Skip to main content

Inbusschlüssel Härtetest – Drehtest bis zum Bruch

Ich möchte euch einen interessanten Inbusschlüssel Härtetest vorstellen, der wirklich einmal zeigt, welcher Inbusschlüssel am meisten aushält. Bei solchen Tests trennt sich meistens die Spreu vom Weizen und darum sind in deutschen Gegenden nur wenige Hersteller bereit, ihre Inbusschlüssel für solche Vergleiche herzugeben.

Veranstaltungsort des Inbusschlüssel Härtetest

Dieser Test wurde im amerikanischen Saint Paul durchgeführt. Das ausführende Unternehmen ist das bekannte Twin City Testing Corporation, welches schon des öfteren Baumaterialien getestet hat. Somit ein berechtigtes Unternehmen um solche Tests durchführen zu können.

Inbusschlüssel Härtetest – Die Teilnehmer

Bei dem Test wurden die 6mm L-Form Inbusschlüssel von 5 verschiedenen Unternehmen verwendet. Von jedem Unternehmen wurden insgesamt 4 Inbusschlüssel getestet, um den Ausnahmefall von Material-Fehler auszuschließen. Alle 4 Testergebnisse wurden dann zu einem Durchschnittsergebnis zusammengerechnet.

  1. Härtetest Teilnehmer = ASAHI Tools (Japan) DX2000n 6mm
  2. Härtetest Teilnehmer = Bondhus (USA) 6mm
  3. Härtetest Teilnehmer = Eight Brand (Japan) 6mm
  4. Härtetest Teilnehmer = PB Baumann (Schweiz) 6mm
  5. Härtetest Teilnehmer = Wiha (Deutschland) 6mm

Inbusschlüssel Härtetest Methode

Beim Härtetest wurde jeweils der kurze Arm eines L-Form Inbusschlüssels in einer Halterung befestigt und arretiert. Die Halterung hatte eine Tiefe von 6mm, demnach genauso tief, wie ein handelsübliche Schraube haben würde.

Die Halterung war mit einem 200 Nm Sensor verbunden, der die übertagende Kraft messen sollte, bevor der Inbusschlüssel verdreht oder bricht.

Am langen Arm des L-Form Inbusschlüssels wurde eine Verlängerung in Form eines Stahlrohrs verwendet, um die Hebelwirkung zu erhöhen. Danach wurden die Inbusschlüssel von jeder Marke gedreht, bis der Sensor einen Abfall der Nm meldete, oder anders ausgedrückt, bis die Inbusschlüssel den Geist aufgaben 🙂

Während des Inbusschlüssel Härtetest

Noch während des Härtetest zeigten sich unterschiedliche Reaktionen seitens der getesteten Inbusschlüssel. Die meisten Teilnehmer hielten bis zu 80 Nm problemlos aus, doch dann passierte folgendes.

Inbusschlüssel HärtetestEs entstanden insgesamt drei unterschiedliche Reaktionen auf den Test. Die häufigste Reaktion war eine gleichmässige Verzerrung des kurzen Arms. Dieser drehte sich wie eine Spirale um die eigene Achse und konnte keinen Widerstand mehr leisten.

Die zweit häufigste Schwäche war ein Verdrehen des Sechskant innerhalb der Halterung. Die Sechskant-Backen hielten die Belastung nicht aus und drehten sich rund.

Zu guter Letzt gab es auch noch wenige, aber einige Kandidaten, die schlichtweg wegbrachen. Das ist natürlich inakzeptabel, da bei wegbrechenden Inbusschlüsseln die Verletztungsgefahr erheblich ansteigt. Zum Glück waren es nur wenige, aber dennoch, jeder einzelne wegbrechende Inbusschlüssel ist einer zu viel.

Ergebnis des Inbusschlüssel Härtetest

Völlig durchgefallen sind so gut wie keine Inbusschlüssel. Trotzdem ist das Testergebnis des japanischen Herstellers ASAHI bedenklich, da dieser im Durchschnitt nur auf 79,1 Nm kam. Somit belegt ASAHI den letzten Platz.

Hier kommt schon die nächste Überraschung, da den vorletzten Platz, ein deutsches Fabrikat belegt. Der Hersteller Wiha konnte mit seinem 6mm l-Form Inbusschlüssel in diesem Härtetest nicht überzeugen.

Auf dem dritten Platz befindet sich ein Hersteller, den man so nicht auf der Rechnung hatte. Der japanische Werkzeug Hersteller Eight Brand konnte mit 88,7 Nm im Durchschnitt ein gutes Ergebnis erzielen.

Der zweite Platz geht an die Schweiz, den mit 89,3 Nm konnte PB Baumann sehr knapp den japanischen Konkurrenten hinter sich lassen.

Erster in diesem Härtetest ist der amerikanische Produzent Bondhus. Dieser erreichte im Härtetest einen Durchschnitt von 96,0 Nm und ließ mit diesen Werten die Konkurrenten, mit Abstand, hinter sich.

Inbusschlüssel Härtetest in Zahlen

Bondhus      PB Baumann      Eight Brand      Wiha           ASAHI      
1.Test  97,2 Nm 91,5 Nm 88,7 Nm 74,6 Nm 80,2 Nm
2.Test  96,0 Nm 89,3 Nm 88,3 Nm 90,4 Nm 76,8 Nm
3.Test  96,0 Nm 88,1 Nm 88,1 Nm 82,5 Nm 79,1 Nm
4.Test  94,9 Nm 89,3 Nm 87,0 Nm 89,3 Nm 79,1 Nm
Ø  96,0 Nm 89,3 Nm 88,7 Nm 84,2 Nm 79,1 Nm

 

Im ersten Test Durchlauf sieht man bei dem deutschen Hersteller Wiha, wie fatal ein einziger Inbusschlüssel das gesamte Testergebnis beeinflussen kann. Der erste Inbusschlüssel kam nur auf 74,6 Nm und besaß höchstwahrscheinlich erhebliche Material-Schwächen. Auch wenn die restlichen Winkelschlüssel ordentliche Werte lieferten, ist Konstanz das oberste Gut bei hochwertigen Werkzeugen. Den Test in Kurzform gibt es nochmal als pdf zum herunterladen (Englisch) TORQUE TEST OF 6mm HEX TOOLS

Der Testsieger in diesem Inbusschlüssel Härtetest

Inbusschlüssel HärtetestDie Zahlen sprechen für sich und mit 96 Nm im Durchschnitt, ließ der amerikanische Werkzeughersteller Bondhus alle Konkurrenten hinter sich. Wie in allen 4 Test Durchläufen zu erkennen, hatten die L-Form Inbusschlüssel eine enorme Konstanz in Bezug auf die ausgehaltenen Nm. Somit geht die Krone in diesem Härtetest ganz klar an die Bondhus Inbusschlüssel.

Ich habe die genaue Inbusschlüssel Bezeichnung  aus dem Test herausgenommen und bei Amazon gesucht. Gefunden habe ich diesen metrischen Inbusschlüsselsatz der dem Testsieger am nächsten kommt.

[su_button url=“http://inbusschluessel.com/www.amazon.de/bondhus-gold-guard“ background=“#ef942d“ size=“6″]Zu Amazon[/su_button]

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Größen im Inbusschlüssel Härtetest

Bondhus ist noch weitergegangen und hat Tests mit direkten Kontrahenten durchgeführt. Dabei wurde eine zweiseitige Nuß verwendet, in die von beiden Seiten 2mm L-Form Inbusschlüssel eingeführt wurden. Eine Seite mit Bondhus und die andere Seite mit herkömmlichen Inbusschlüsseln.

Danach wurden die Inbusschlüssel gegneinander gedreht, bis der Erste nachgibt. Im Video ist zusehen, das der Bonhus selbst nach dem dritten Kontrahenten immer noch funktionstüchtig war. Wahrscheinlich waren die verwendeten Inbusschlüssel keine hochwertigen Qualitätsschlüssel, doch zumindest erhält man einen Eindruck darüber, welchen besonderen Stahl Bondhus verwendet.

Fazit über den Inbusschlüssel Härtetest

Ich bin ein Fan von solchen echten Härtetests, wo man sehen kann, welche Werkzeuge wirklich Qualität liefern und welche Anbieter nur mit schönen Worten werben. Liest man sich die Produkt-Beschreibungen von den meisten Herstellern durch, wird immer von Qualitäts-Stahl gesprochen. Qualität sieht man in der Praxis und darum sind solche Tests extrem wichtig, um die besten Inbusschlüssel zu finden.

Hier sehen Sie weitere Inbusschlüssel von Bondhus.

Inbusschlüssel Härtetest Inbusschlüssel Härtetest Inbusschlüssel Härtetest
  • T-Griff Inbusschlüssel-Satz
  • 8 teilig  2-10 mm
  • ProGuard Beschichtung

[su_button url=“http://inbusschluessel.com/www.amazon.de/bondhus-t-griff“ size=“4″]Zu Amazon[/su_button]

  • L-Form Inbusschlüssel-Satz
  • 15 teilig 1,27-10 mm
  • Kugelkopf

[su_button url=“http://inbusschluessel.com/www.amazon.de/bondhus-kugelkopf“ size=“4″]Zu Amazon[/su_button]

  • L-Form Inbusschlüssel-Satz
  • 8 teilig  T9-T40
  • Torx-System

[su_button url=“http://inbusschluessel.com/www.amazon.de/bondhus-torx“ size=“4″]Zu Amazon[/su_button]

 

Weitere Infos zu dem Thema Inbusschlüssel

  • WERA L-Form Farbkodiert. Der beliebteste Inbusschlüssel unserer Besucher und der meistverkaufte Winkelschlüsselsatz . . .
  • TORX L-Form Farbkodiert. Das weltbekannte Torx-System, bekannt aus der automatischen Fertigung, jetzt in diesem Winkelschlüsselsatz . . .
  • Original INBUS T-Griff. Stark, robust und langlebig. Diese Eigenschaften zeichnen die INBUS Modelle aus. Der T-Griff hat brünierte Spitzen . . .